Hoffnung und Licht für graue trübe Tage

In der Jahreszeit, in der wenig Licht und Sonne ist, empfinden viele Menschen eine Art Niedergeschlagenheit. Genauso grau und dunkel, wie das Wetter ist, fühlen sie sich auch selbst. Es wäre in einer solchen Situation sicherlich sehr hilfreich, wenn Sie ihnen eine Karte – selbstgemacht mit einem Foto in hellen Farben oder mit Frühlingsboten – schicken würden, um wieder etwas Sonne in das Gemüt zu bringen. Erzählen Sie ihnen von der Hoffnung, wie es in vielen Psalmen zu lesen ist.

So zum Beispiel in Psalm 42,12:

 

Was betrübst du dich, meine Seele. und bist so unruhig in mir?

Harre auf Gott, denn ich werde ihm noch danken,

dass er meines Angesichts Hilfe und mein Gott ist.

Sprechen Sie dem Freund oder Freundin oder auch einem/einer Bekannten Mut zu. Manchmal hat man den Eindruck, dass man jemanden für eine persönliche Karte vielleicht nicht gut genug kennt, aber weshalb sollte man keinen Versuch machen, die Freundschaft zu vertiefen?

Es tut der Seele gut, wenn man in Psalm 62,6 liest:

Aber sei nur stille zu Gott, meine Seele;

denn ER ist meine Hoffnung.

Finden und schenken Sie Halt in unsicheren Zeiten und Lebenslagen

Es gibt einen weiteren Psalm, der gerade auch für kranke und alte Mitmenschen, die sich einsam und verlassen fühlen, sehr gut geeignet ist und zwar in Psalm 119,16:

Herr gib mir festen Halt, wie du es versprochen hast,

dann lebe ich wieder auf.

Lass nicht zu, dass ich vergeblich hoffe und den Mut verliere.

Glück ist ein Bumerang

Es gibt nicht nur dem Empfänger Kraft, sondern auch dem Absender, solange er sich damit beschäftigt, erkennt auch er, dass Gott das Licht der Welt ist und er es weitergeben kann. So wie es in Psalm 5,12 geschrieben steht:

Alle die dir vertrauen, werden sich freuen und dich loben,

denn bei dir sind sie geborgen

Wer ihn liebt, wird jubeln vor Freude – denn loben hebt nach oben!

Johann Wolfgang von Goethe hat es in seiner beispiellosen Art auch bereits einmal sehr treffend beschrieben:

Willst Du glücklich sein im Leben,

Trage bei zu and’rer Glück.

Denn die Freude, die wir geben,

kehrt ins eig’ne Herz zurück.

Also versuchen Sie es doch am besten gleich und schenken Sie Freude und einen Lichtschein in die trübe Zeit hinein. Das Auswählen der geeigneten Verse wird Ihnen sicherlich bereits guttun und anschließend können Sie sich verschiedene Motive anschauen, die ebenfalls dazu beitragen können, dass etwas mehr Heiterkeit einkehrt. Auch das Gestalten der Karte macht eine Menge Freude und am allerschönsten ist es dann natürlich, wenn die Karte angekommen ist und man einen Anruf vom Empfänger bekommt, der sich freudestrahlend für die Karte bedankt. Dann ist der Kreis rund und die Welt wieder ein wenig heller geworden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.