Vertraue auf Gott

Was soll man nur tun, wenn alles grau in grau erscheint, wenn man den Weg nicht mehr erkennt und das Licht am Ende des Tunnels  nicht zu sehen ist. Wenn man den Sinn nicht mehr wahrnehmen will oder kann. Wohin kann man sich wenden, wenn Freunde es nicht mehr hören wollen, man sich einsam und verlassen fühlt.

Da kann es sehr hilfreich sein ,wenn man eine Karte bekommt auf der eine Zusage von Gottes Hilfe steht, ein FÜRCHTE DICH NICHT! aus Psalm 23

Der Herr ist mein Hirte

mir wird nichts mangeln,

und ob ich schon wanderte im finsteren Tal

fürchte ich kein Unglück denn du bist bei mir.

Nicht die Einsamkeit und die Verlassenheit haben das letzte Wort. Es gibt eine größere Macht. Gott ist da !!! An seiner Hand werden deine Sorgen klein – lass los und vertraue.

Es sind mehr als Worte, die auf einer solchen Karte stehen.

Es ist eine Zuversicht, die zum Licht führt.

Mit Gottes Hilfe dürfen wir rechnen, um die schönen Dinge wiederzusehen:

die Natur mit ihren Blüten

den Gesang der Vögel

den Sonnenaufgang

und das Abendrot.

Vertraue auf Gott

Ich schaue auf zu den Bergen, woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt von Gott, der Himmel und Erde gemacht hat – so steht es in Psalm 121 geschrieben.

Der Herr behüte dich vor allem Übel

er behüte deine Seele.

So gestärkt und mit Gottvertrauen kann man getrost weitergehen. Damit werden auch die größten Sorgen, Nöte und Ängste bewältigt. Oftmals trauen sich Menschen nicht, ihre innere Verzweiflung anderen mitzuteilen. Es kann aber sehr gut sein, dass Ihre Karte mit einer tröstenden Bibelstelle, die Sie einem geliebten Mitmenschen schicken, gerade in ein so einem Moment beim Empfänger angelangt. In einer dunklen Stunde ist Ihre Karte ganz besonders wertvoll. Zögern Sie also am besten nicht länger und beglücken Sie Ihre Freunde einfach immer wieder einmal mit einer trostreichen und inspirierenden Karte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.