Weggefährten per Postweg

Es gibt im Leben immer wieder Zeiten, in denen man sich traurig, verlassen und alleine fühlt. Das Gefühl, dass eine Wand da ist, die sich nicht überwinden lässt und einem von allem trennt. Wenn man da eine aufmunternde Karte geschenkt bekommt, ist es wunderschön. Sie baut so richtig auf. Viele kennen jemanden, dem eine solche Karte wohl tun könnte. Gerade wenn Worte fehlen, macht eine Karte Mut und bringt sie Licht . Versuchen Sie es einmal und stellen Sie fest, was das für eine Wirkung hat. Der Empfänger oder die Empfängerin kann die Karte immer wieder lesen und zu der Zeit, wie es ihm oder ihr passt und es das Bedürfnis gibt . So kann man mit wenig viel helfen.

Den Weg gemeinsam gehen

In Jesaja 48, 17 steht der Vers

Ich bin der HERR, dein Gott der dich lehrt, was dir hilft

und dich leitet auf dem Wege, den du gehst

Wie tröstlich ist das zu lesen. Gott selber leitet dich. Er ist mit dir auf dem Weg, den du selbst wählst. Er ist die Hand auf deiner Schulter. Er gehört zu dir und du zu ihm. Was für eine wunderbare Zusage. Da wird es hell und ein Licht fällt in die Dunkelheit. Die Sonne geht auf über dir und du kannst getrost weitergehen. In der Bibel gibt es natürlich noch viele weitere Stellen, die nicht nur Trost, sondern auch wertvolle Hilfestellungen im täglichen Leben bieten können.

Ein Regenbogen als Zeichen für die Liebe Gottes

Für die persönliche Karte eignet sich als Ausgangsmaterial buntes Tonpapier. Als Motiv kann man sie einem Regenbogen schmücken, denn schließlich ist ein Regenbogen das Symbol des Bündnisses zwischen Gott und den Menschen. Außerdem kann man die Karte mit farbenfrohen Bändern schmücken. Übrigens kann man auch online eine Karte ganz nach eigenen Wünschen und Vorstellungen gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.